Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Rechtsanwältin Dr. Kamila Matthies beschäftigt sich auch mit der Auslieferung polnischer und deutscher Staatsbürger nach Deutschland und Polen auf der Grundlage des Europäischen Haftbefehls.

In Auslieferungsangelegenheiten vertritt Frau Dr. Matthies polnische und deutsche Staatsbürger vor deutschen und polnischen Gerichten. Die gleichzeitige Vertretung in Deutschland und Polen gewährleistet eine optimale Verteidigung des Mandanten.

Europäischer Haftbefehl wurde mit dem Rahmenbeschluss vom 13. Juni 2002 eingeführt.

Das polnische Verfassungsgericht hat am 27. April 2007 entschieden, dass der art. 607t der polnischen Strafprozessordnung am 5. November 2006 seine Gültigkeit verliert.

Demnach ist es derzeit rechtlich möglich, einen polnischen Staatsangehörigen an eine andere EU-Staat auszuliefern.

vgl. hierzu Aufsatz von Pawel Nalewajko - Der Europäische Haftbefehl: aktuelle Entwicklungen in Polen

vgl. zur Strafvollstreckung im Heimatstaat – der geplante EU-Rahmenbeschluss zur transnationalen Vollstreckung von Freiheitsstrafen, Aufsatz von Dr. Morgenstern